Unsere Kontaktdaten
Der Weg zu uns
Karte Firma

zur Kartenansicht

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden. Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

  • Space
  • Space

Factoring - Für eine stabile Finanzierung und mehr Liquidität

Factoring & Liquidität

Factoring & Liquidität: Der Begriff Factoring und  Liquidität ist bereits seit langem bekannt. Nicht zu vergessen die Zeit der Fuggern vor 500 Jahren. Damals hatte man die Geschäfte zwischenfinanzieren müssen. Liquidität spielte zu dieser Zeit ebenfalls eine große Rolle.  

Das heute weit verbreitete Factoring ist aus den USA übernommen wurden und dient unter anderem Kleinunternehmern dazu ihre Liquidität dauerhaft zu verbessern. Die beiden bekanntesten Factoringsarten, ist das Umsatzfactoring oder Absatzfinanzierung genannt und das Einkaufsfactoring.

Factoring eine gute und gängige Geschäftspraxis

Bei Umsatzfactoring ist der Verkauf von Forderungen zum Beispiel aus Dienstleistungen gemeint. Wogegen beim Einkaufsfactoring der Unternehmer sich seine eigene Eingangsrechnung durch Factoring zahlen lässt. Noch einmal eine Verbesserung für die Liquidität 

Somit ist Factoring nichts anderes als eine gute und gängige Geschäftspraxis zur Finanzierung von Unternehmen. Somit ist für einige Unternehmer eine Factoringgesellschaft lukrativ um unabhängig von Banken handeln zu können und dabei ihre Liquidität zu festigen. 

Viele Unternehmen nutzen Factoring als ein wichtiger Finanzierungsbaustein zur Stärkung der Liquidität Start-Ups zum Beispiel setzen das Konzept genauso ein wie Kleinunternehmer  in Wachstumsprozesse. Bekannterweise kommt Factoring bei Firmensanierungen  zur Anwendung.

Factoring und Insolvenz - Banken unterliegen strengeren Vorgaben

Zu den bekannten Anwendungsformen gibt es nun das Insolvenzfactoring, welches im Verfahren eingesetzt wird. 

Factoring und Insolvenz, hört sich nach Konflikten an.  

Seit Basel II und III unterliegen Banken strengeren Vorgaben, sodass sie bei Einsätze in wirtschaftlichen Schieflagen keinen Bewegungsrahmen für Erweiterungen haben.  

Die Hausbank ist im Verfahren meist einer der Hauptgläubiger und wird keine zusätzlichen Kreditlinien anbieten. Bei einer Bank wäre diese Finanzierung sicherlich aufgrund der Vorgaben nicht darstellbar.

Factoringgesellschaften haben dagegen einen größeren Bewegungsrahmen und können mit dem Insolvenzfactoring deutlich eine Finanzierung für kleine Unternehmen bereitstellen.  Ein großes Plus beim Insolvenzfactoring ist,  das der insolvente Unternehmer  den Kopf für die Spezialaufgaben frei hat und sich ganz auf den erfolgreichen Turnaround seines Unternehmens konzentriert.